Familienleben

Unser Wochenende in Bildern

8. Juli 2019
Unser Wochenende in Bildern

Gestern war noch Freitag und heute ist schon wieder der Montag fast rum. Normal sollte unser Wochenende in Bildern schon online sein, doch gestern Abend wurde es doch ziemlich spät und ich musste mir erstmal ein neues Bildbearbeitungsprogramm runterladen. Aber nun wünsche ich Euch viel Spaß.

Am Samstag waren wir mit beiden Kindern beim Friseur. Timo hat einen komplett neuen Schnitt bekommen und findet es richtig toll. Nun sieht er gleich noch älter aus.

 

Nach dem Friseur sind wir weiter nach Altenburg, denn wir wollten auf das Street Food Festival. Wir schauten uns etwas um und überlegten was wir da essen, doch wir waren sehr enttäuscht. Es sollte das halbe Vermögen kosten, aber es war kaum was auf dem Teller, So entschieden wir uns für Roster und Eis, somit waren die Kinder glücklich. Da wir einmal in der Stadt waren, kauften wir noch die Schulsachen, für das nächste Schuljahr, doch dazu später mehr. Dann fuhren wir zu meiner Oma und machten eine Pause.

Am Nachmittag fuhren wir nach Meuselwitz zum Vereinsfest, von Timo seinem Leichtathletik Verein. Dort tranken wir Kaffee, unterhielten uns etwas und spielten etwas. Lange konnten wir nicht bleiben, denn wir bekamen noch Besuch. Also fuhren wir wieder nach Hause und feierten den Geburtstag meiner Schwiegermama. Das ging bis spät Abends und Jelena schlief mit Hilfe ihrer Oma ein. Das war ein großer Schritt für sie.

Sonntag schliefen wir aus. Jelena schlief bis viertel 8 in ihrem Bett, das tat richtig gut. Dann kam sie zu uns und wir kuschelten noch bis 9 Uhr um dann zu frühstücken. Jelena möchte momentan alles selber machen, auch das Brötchen schmieren. Sie macht es auch ganz gut. Nach dem Frühstück machten wir uns fertig und fuhren dann los.

                                

Es ging in den Wildpark nach Leipzig. Dort verbringen wir gerne unsere Zeit. Gestern waren wir mit Jelena alleine, da Timo zur Oma und ins Kino wollte. Wir schauten uns die Tiere an und freuten uns über die brütende Schneeeule und haben etwas neues entdeckt. Auf dem vorletzten Bild, das war mal ein Vogelkäfig, doch dies wurde mutwillig zerstört. Nun hat der Wildpark dort Bienen angesiedelt, gekennzeichnet wo ihre Flugbahn ist und ein Informationsschild aufgestellt. Ich finde dies eine super Idee.

Wir gingen dann noch ein Stück durch den restlichen Park und machten ein paar schöne Fotos.

Dann ging es zurück zum Auto und es gab noch ein Eis. Wir wollten noch nach Gößnitz zu meinen Eltern.

Dort gab es Kaffee und Kuchen, wir quatschen und ich diskutierte mit meinem Vater über das Thema Plastikmüll. Unsere Meinungen gehen dahingehend weit auseinander. Irgendwann wollten wir wieder los und sahen diese riesen Mücke auf unserem Autodach. und ja, ich weiß, wir müssten mal unser Auto putzen. Wir holten unterwegs noch etwas zum Abendbrot und fuhren dann nach Hause.

Zu Hause angekommen, setzte ich mich auf mein Fahrrad und fuhr schnell in den Garten gießen. Der Himmel sah zwar aus wie Regen, doch wir bekamen, mal wieder, keinen einzigen Tropfen. Mein kleines Beet mit Wildblumen wächst auch fleißig. Wenn ich diese Woche dazu kommen, schreibe ich mehr über unseren 2. Garten. Ich fuhr dann zurück, goß zu Hause mein Gemüsebeet und dann wurde auch bald Timo gebracht. Es war schon später und wir ließen dann den Abend gemütlich ausklingen, denn es sind Ferien.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.